Flagge

„Flagge zeigen für die Buchte!“


Die Naturfreundejugend (Nfj) Bremen kämpft weiter um den Erhalt des Jugendhauses in der Buchtstr.14/15. Diese Woche steht ganz unter dem Motto „Flagge zeigen für die Buchte!“. Alle Sympathisanten und Freunde des Hauses sind aufgefordert, sich mit Spruchbändern, Transparenten und Fahnen mit der Buchte zu solidarisieren. Mit Slogans wie „Kein Bremen ohne Buchte“ oder „Buchte retten“ wird das Bremer Stadtbild ein paar neue Farbtupfer erhalten. Neben einem Riesentransparent an der Buchte-Fassade sind auch schon das BDP-Mädchenkulturhaus, die Jugendbildungsstätte Lidice-Haus sowie einige Privatwohnungen mit Transparenten ausgestattet.

„Wir hoffen, dass sich viele weitere Bremer und Bremerinnen an der Aktion beteiligen. Außerdem freuen wir uns, dass auch in der Ostkurve des Weserstadions am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen Bayern München Solidaritätsbekundungen für die Buchte zu sehen sein werden!“ berichtet Aline Plötz, eine aktive Jugendliche der Nfj. Die aktuelle Eigentümerin des Jugendhauses, Immobilien Bremen, hat die Verantwortlichen der Nfj Anfang Februar zu einem Gespräch eingeladen, in dem über die weitere Zukunft des Hauses verhandelt werden soll. Bis der Weiterbestand der Jugendeinrichtung gesichert ist, wollen die Aktiven mit weiteren öffentlichkeitswirksamen Aktionen um den Erhalt des Hauses kämpfen.

 

Transpi an der Buchte:

 

Soli-Transpi am Lidice-haus:

 

Soli-Transpi im Ostertorsteinweg:

 

Soli-Transpi am Mädchenkulturhaus:

 

Soli-Transpi an der Hochschule am Neustadtswall:

 

Soli-Transpi an der Friese:

 

Soli-Transpi in der Ostkurve des Weserstadions:

 

Soli-Transpi vor dem Steintor:

 

Soli-Transpi in der Glashalle der Universität: